Straßenbauamt Stralsund

Die Straßenbauämter sind als untere Landesbehörden dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr zugeordnet und gehören zum Geschäftsbereich des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung.

Zuständigkeiten, © LS Rostock

Aufgaben

Das Straßenbauamt Stralsund ist Straßenbaubehörde für die Bundes- und Landesstraßen im Bereich der Landkreise Rostock und Vorpommern-Rügen sowie der Hansestadt Rostock. Im Bereich derjenigen Ortsdurchfahrten, in denen die Baulast bei der Gemeinde liegt - wie z.B. bei Bundes- und Landesstraßen der Hansestadt Rostock und Landesstraßen der Hansestadt Stralsund - ist die jeweilige Gemeinde Straßenbaubehörde. Von der Zuständigkeit des Straßenbauamt Stralsund ausgenommen sind die Kraftfahrstraßen B 103 (von der BAB A 20 - Anschlussstelle West bis zum Knotenpunkt B 103 / B 105 Warnowallee, einschließlich Kreuzungsbauwerk) und B 96 (von der BAB A 20 - Anschlussstelle Stralsund bis zum Knotenpunkt B 96 / B 105 Umspannwerk), für die das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg-Vorpommern (Abteilung 3 - Außenstelle Güstrow) zuständig ist.