Häufig gestellte Fragen - Steuerverwaltung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Ausbildung und zum Studium in der Steuerverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, zur Bewerbung sowie zum Auswahlverfahren. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen gern die in der Ausschreibung benannten Ansprechpersonen zur Verfügung.

  • Wie bewerbe ich mich richtig?

    Bewerbungen nehmen wir vorzugsweise per E-Mail, aber auch per Post entgegen.

    Folgende Unterlagen benötigen wir von Ihnen

    Bewerbungsunterlagen für die Ausbildung:

    • ein kurzes Anschreiben
    • einen Lebenslauf und
    • das Zeugnis der mittleren Reife oder die Berufsreife und eine für die Laufbahn förderliche abgeschlossene Berufsausbildung oder die Berufsreife und eine Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand

    Bewerbungsunterlagen für das Studium:

    • ein kurzes Anschreiben
    • einen Lebenslauf und
    • das Zeugnis der Fach- bzw. Hochschulreife/Abitur bzw. eine Bescheinigung eines als gleichwertig anerkannten Bildungsstandes nebst entsprechenden Zeugnissen

    Bewerberinnen bzw. Bewerber des öffentlichen Dienstes reichen bitte zusätzlich ein:

    • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte

    Bewerberinnen bzw. Bewerber auf eine Vorbehaltsstelle gem. § 10 Soldatenversorgungsgesetz reichen bitte zusätzlich ein:

    • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Stammdienststelle der Einheit
  • Kann ich mich mit meinem Abitur für die Ausbildung zur Finanzwirtin bzw. zum Finanzwirt und für das duale Studium zur Diplom-Finanzwirtin bzw. zum Diplom-Finanzwirt bewerben?

    Ja, mit Ihrem Abitur können Sie sich grundsätzlich sowohl für die Ausbildung als auch für das Studium bewerben. Sofern Sie die Voraussetzungen für beides erfüllen, entscheiden Sie sich bei Ihrer Bewerbung bitte für eine Laufbahn. Doppelbewerbungen sind leider nicht möglich.

  • Kann ich das duale Studium auch ohne Abitur absolvieren?

    Eine Voraussetzung für das duale Studium ist eine zum Hochschul-/Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss mit mindestens befriedigenden Noten in Deutsch und Mathematik.

  • Nehmen Sie auch Bewerberinnen bzw. Bewerber mit Migrationshintergrund?

    In ein Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer Deutsche bzw. Deutsche im Sinne des Art. 116 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder die eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum oder die eines Drittstaates, dem Deutschland und die europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben, besitzt.

  • Wie läuft das Auswahlverfahren für die Ausbildungs- und Studienplätze ab?

    Sobald wir eine Vorauswahl aufgrund der vorliegenden Noten getroffen haben, werden Sie im Rahmen des Einstellungsverfahrens für die Ausbildungs- und Studienplätze zu einem schriftlichen Eignungstest eingeladen. Dieser findet an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow statt. Ist der schriftliche Eignungstest bestanden, folgt eine Einladung für das mündliche Auswahlverfahren.

  • In welchem Finanzamt absolviere ich meine praktische Ausbildungs- und Studienzeit?

    Die praktische Ausbildung wird in einem der 10 Finanzämter in Mecklenburg-Vorpommern absolviert. Gerne können Sie uns bereits in den Bewerbungsunterlagen Ihre drei Wunschfinanzämter nennen, in welchen Sie Ihre Fachpraxis absolvieren möchten. Den Einsatz in Ihrem Wunschfinanzamt können wir Ihnen jedoch leider nicht garantieren, da sich der Einsatz auch an den Bedarfen der Finanzämter orientiert.

  • Wo findet die theoretische Ausbildung statt?

    Die theoretische Ausbildung erfolgt in kleinen Klassen bzw. Studiengruppen am Standort Güstrow der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg. Für den fachtheoretischen Unterricht werden die Räumlichkeiten der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege genutzt.

  • Welche Zeugnisnoten benötige ich für die Ausbildung bzw. das Studium?

    In den Fächern Deutsch und Mathematik müssen Sie mindestens die Note "befriedigend" erreicht haben.

  • Wie alt darf ich zu Beginn der Ausbildung bzw. des Studiums höchstens sein?

    Zum Ausbildungsbeginn dürfen Sie nicht älter als 34 Jahre sein. Schwerbehinderte und ihnen nach § 2 Abs. 3 SGB IX gleichgestellte behinderte Menschen können noch eingestellt werden, wenn sie am Tag der Einstellung (Ausbildungsbeginn) nicht älter als 37 Jahre sind. Auch Zeiten der Betreuung und Pflege können sich ggf. erhöhend auf das Eintrittsalter auswirken.

  • Bin ich während der Ausbildung schon Beamtin bzw. Beamter?

    Schon während der Zeit der Ausbildung sind Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und Übernahme werden Sie mit dem Status eines Beamten bzw. einer Beamtin auf Probe weiterbeschäftigt - bis zur endgültigen Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.